Aktuelles

Martin Schnelle

Rechtsanwalt Martin Schnelle arbeitet seit 2016 als Einzelanwalt in Bürogemeinschaft mit JUEST+OPRECHT Rechtsanwälte. Er betreut vorwiegend Mandate im allgemeinen Zivilrecht, sowie im Wirtschaftsrecht. Insbesondere berät er Unternehmen und Verbraucher zu Rechtsfragen in Bezug auf Vertragsschlüsse im Internet, wie Fernabsatz-, Datenschutz- und Wettbewerbsrecht. Daneben ist er mit Rechtsanwalt Jochen Schnelle im Verkehrs- und Versicherungsrecht tätig.

Eine Kombination dieser Tätigkeiten stellt der VW-Abgasskandal dar. Hierbei werden bundesweit dutzende Käufer und Leasingnehmer gegen den Volkswagen-Konzern und seine Händler vertreten. Ziel ist es dabei, dass Käufer den manipulierten Diesel zurückgeben können und den Kaufpreis zurückerhalten.

Martin Schnelle hat in Freiburg im Breisgau studiert und anschließend am Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht das Referendariat absolviert. Dies umfasste Stationen in einer Hamburger Wirtschaftsrechtskanzlei und einem amerikanischen Internetkonzern in dessen Berliner Niederlassung.